Folgen des Klimawandels

Dass die Folgen des Klimawandels sich mittlerweile auch in Deutschland spürbar bemerkbar machen, zeigt der vor einigen Tagen veröffentlichte erste Monitoringbericht der Bundesregierung des BMUB (Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit).

Petition gegen illegale Greifvögel

22. April 2015 Immer noch sterben viele Greifvögel, wie z.B. der Habicht (Vogel des Jahres 2015), durch Verfolgung.

Bei der Petition des Nabu könnt ihr gegen die weitere Verfolgung stimmen!

Nabu Petition gegen illegale Greifvogelverfolgung


SDW Aufruf: Sammeln von Kastanienlaub

Kastanienaktionstag am 8. November 2014

In diesem Jahr geht es den Kastanienbäumen wieder sehr schlecht. Ganze Straßenzüge, wie zum Beispiel in Bonn, sahen bereits im Juli vertrocknet aus. Die Blätter wurden vom Rand her braun, kräuselten sich und kurze Zeit verloren die Bäume die Blätter. Da es gegen den Schädling, die Kastanienminiermotte, leider keinen natürlichen Widersacher und auch keine Gegenmittel gibt, hilft nur das Eingreifen des Menschen.


Walmassaker

Seit dem 15. Juni 2013 haben isländische Fischer mit der Jagd auf Finnwale begonnen. Diesen Sommer könnten noch über 180 Finnwale getötet werden. Die Supermarkt-Kette EDEKA schürt durch den Verkauf von Meeresfrüchten, welche von der selben Firma vertrieben werden, die hinter dem Walfang stecken, diese sinnlose Jagd der Finnwale. 

 Deine Unterstützung ist gefragt!


 

Baum des Jahres 2014 - Die Traubeneiche


In diesem Jahr wurde vom Kuratorium "Baum des Jahres" die Traubeneiche (Quercus petraea) zum Baum des Jahres 2014 gewählt. Die weltweit etwa 600 Arten der Gattung der Eiche gehören zur Familie der Buchengewächse. Ihr gemeinsames Merkmal ist die Fruchtform der Eichel. In Deutschland gehören sowohl die Stieleiche als auch die besagte Traubeneiche zu unseren heimischen Arten.

Baum des Jahres 2013 - Der Wildapfel

In diesem Jahr wurde vom Kuratorium "Baum des Jahres" der Wildapfel (Malus sylvestris) zum Baum des Jahres 2013 gewählt. Es ist die Urform der heute bekannten Kulturapfelsorten. Die Gattung der Äpfel gehört zur Familie der Rosengewächse. Sie ist mit etwa 25 echten Arten und zahlreichen Kreuzungen und Kultursorten in der nördlichen, gemäßigten Zone der Erde beheimatet. 

Streusalz schädigt Stadtbäume massiv

Streusalz schädigt die Straßenbäume in vielfacher Weise. Trotzdem wird auch heute noch bei Schnee und Eis oft zu schnell zum Salz gegriffen. Dies hält die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW)  für falsch und fordert die Kommunen und Privatleute auf, nur zum Streusalz zu greifen, wenn es unbedingt erforderlich ist. Länder wie Österreich oder die Schweiz, die viel Erfahrung mit Schnee und Eis haben, bevorzugen zu vielen Zeiten den Einsatz von Splitt.

Baum des Jahres 2012 - Die Lärche

Nachdem letztes Jahr die Elsbeere zu Ruhm und Ehre kam, wurde dieses Jahr nun die Lärche vom Kuratorium  zum Baum des Jahres 2012 gewählt. Als einziges heimisches Nadelholz (Konifere), das seine Nadeln im Herbst verliert, ist die Lärche ein sehr außergewöhnlicher Baum. Ihre Nadeln, die sehr stumpf, weich und sehr biegsam sind, wachsen gebüschelt an den Kurztrieben und sind zwischen 10 und 30 mm lang. Zu finden ist die Lärche vor allem in alpinen Hochlagen.

Burg in Rauch und Sonnenschein

Frühjahrsforsteinsatz 2011

Von konventioneller Einladung in Papierform über Homepage bis facebook-Eintrag, auf allen Wegen hatte die Bundesleitung zum diesjährigen Frühjahrsforsteinsatz auf die Burg Ludwigstein eingeladen. Der Herbstforsteinsatz hatte zahlenmäßig schon kräftig vorgelegt, es galt, den Teilnehmerrekord von 75 zu brechen. Die terminliche Konkurrenz war hart, denn zeitgleich fand in Hamburg der berühmte Hamburger Singewettstreit statt, der auch unter Waldläufern sehr beliebt und besucht ist. Doch eine unglaubliche Anzahl von 86 Leuten, darunter erfreulicherweise viele junge und neue Gesichter, trudelte im Laufe des Abends des 25. Februars im Speisesaal ein,


Sommerbrummen wird leiser

Giftstoff Clothiadinin sorgt für Ausrottung von Bienenvölkern

Es ist ein heißer Sommer, man liegt im Gras mit einem kühlen Getränk, schaut in den azurblauen Himmel, unter und über einem Krabbeln die Ameisen, um den Kopf und  die Blumen summen emsig die Bienen auf ihrer endlosen Suche nach Blütennektar. Doch diese beruhigende Hintergrundmusik für einen erinnerungswürdigen Sommer könnte bald immer leiser tönen, denn seit einigen Jahren sterben Sommer für Sommer immer mehr Bienenvölker aus.