Hilfe für alle Bereiche der Platzinfrastruktur (BuLa) gesucht!

Platzinfrastruktur

Wo sollen wir unsere Zelte aufbauen, wo kommen KGF-Buchladen und das Café Klön hin, wie verläuft die Lagerstraße und passt das mit den Rettungswegen, wo gibt’s eigentlich Wasser, wo darf ich kochen und wie beleuchten wir unseren Lagerplatz? Wer lädt wo aus und wo wird eigentlich geparkt?
Ganz ganz viele Fragen, die ein kleines feines kreatives Team beantworten darf! Wichtig ist also die Planung vor dem Lager und die Absprache mit allen „Lagerinstitutionen“. Rettungsgassen wollen korrekt geplant werden und ein Notfallplan für Unwetter und ähnliches soll dazu auch noch her. Beim Aufbaulager geht es dann an die Umsetzung und vor allem sind wir auch gespannt auf ein tolles und funktionierendes Anreise-, Auslade- und Parksystem. Während des Lagers seid ihr immerwieder Ansprechpartner wenn es darum geht wo ich etwas aufbauen kann oder wenn etwas an der Infrastruktur hapert.
Hier freuen wir uns ebenfalls auf ein paar erfahrenere Nasen und frische Köpfe die gemeinsam, die eben alles so machen wie wir das immer schon machen und doch auch neue Ideen entwickeln, wie wir die Zufriedenheit des Lagerlebens noch größer machen können.

GasWasserStrom

Wir haben in Hauenstein einen Lagerplatz, der uns schon ausreichend Toiletten und Spülstellen bietet. Doch Wasser- und Stromversorgung betrifft weit mehr in der Infrastruktur. Cafe Klön, Marketenderei, Vogtei, KGF-Buchladen und noch andere Einrichtungen müssen sinnvoll miteinander verschaltet werden, sodass die wichtigen Knotenpunkte die unser Lager am Laufen halten entsprechend versorgt sind. Außerdem brauchen wir Leute, die schnell reagieren können, wenn in den sanitären Anlagen, Spülstellen oder der Stromversorgung mal etwas nicht funktioniert.
Gerade hier ist es großartig, wenn ihr schon Erfahrungen in dem Bereich habt oder euch total dafür interessiert, sodass wir ein gut gemischtes Team haben, in dem Wissen weitergegeben wird. Im Vordergrund wird hier auch die enge Absprache mit dem Infrastrukturteam stehen, da in der Planungsphase feststehen muss was vom Aufbau her möglich ist und was nicht.

Holzteam

Wir und unser Holz. Oder so 😉
Eure Arbeit beginnt schon sehr unmittelbar und zieht sich bis zum Lager hin. Während wir schon jetzt beginnen erste Anfragen für Brenn-, Stangen- und Bauholz rauszuschicken, sollt ihr diesen Job fließend übernehmen. Bei Forsteinsätzen vor dem BuLa die zur Holzvorbereitung dienen, wirkt und organisiert ihr maßgeblich mit. Beim Aufbaulager seid ihr für die Herrichtung eines ordentlichen und sicheren hackpllatzes verantwrotlich. Während des Lagers behaltet ihr den Überblick über die Holzvorräte, sodass wir rechtzeitig reagieren können wenn es irgendwo mangelt. Von klein bis groß braucht jeder irgendwann mal irgendwas zum Thema Holz während des Lagers, ist aber irgendwie unzufrieden oder weiß vielleicht auch nur nicht wo ihr es findet. Genau dann springt ihr als Holz-Ersthelfer ein und rettet so vielleicht Leben, oder verhindert zumindest den ein oder anderen frustrierten Zusammenbruch.
Es wäre optimal, wenn sich im Holzteam der ein oder andere aus dem Landesverband RLP einfindet, der sich ein wenig in der Region um Hauenstein auskennt und schon erste Kontakte zu den lokalen Horste hat, denn die kennen vor Ort sicherlich schon ein paar Förster*innen, die uns unterstützen können.

Sanitätsstruktur

Gemeinsam mit dem Arbeitskreis „San“ macht ihr euch intensiv Gedanken darüber, welche Infrastruktur auf dem BuLa benötigt wird, damit alle Waldläufer*innen optimal versorgt sind, wenn mal etwas daneben geht. Ihr diskutiert und überlegt euch vor dem BuLa wie unser Sanitätskonzept aussehen soll, was wir können und was wir nicht anbieten können. Ein solches Konzept besprecht ihr dann vor dem Lager ausführlich mit der Bundesleitung. Wir wissen, dass bei so einem Lager täglich viele Kleinigkeiten und trotz aller Vorsicht manchmal auch größere Unfälle passieren. Wenn es einem von uns sehr schlecht geht, gibt es keine Zeit zu verlieren und wir müssen sicherstellen, dass ihm schnellstmöglich und bestmöglich geholfen wird. Zu einem schönen Lager gehört, dass wir alle auch wieder fröhlich und gesund zu Hause ankommen.
Im Idealfall habt ihr Erfahrung im Sanitätsbereich und Lust euch während des Lagers im Sanitätsdienst zu engagieren. Besonders hier freuen wir uns über eure Unterstützung.

Kommentare sind geschlossen.