Der BuGruLeh

BuGruLeh – der Bundeslehrgang für angehende Gruppenleiter*innen in der Waldjugend.

Vorbereitung

Leitungsteam

Infos zum Lehrgang

Der BuGruLeh – was ist das?

BuGruLeh – der Bundeslehrgang für angehende Gruppenleiter*innen in der Waldjugend.

Der BuGruLeh – was ist das? Eine ganz besondere Woche, auf die junge Waldläuferinnen und Waldläufer hinfiebern, mit der ältere Waldläufer*innen einzigartige Erlebnisse und Eindrücke verbinden und die für viele bedeutet, Verantwortung im Horst zu übernehmen und eine eigene Gruppe zu leiten. BuGruLeh heißt aber auch über den Tellerrand zu schauen, und Menschen aus anderen Horsten und Landesverbänden zu begegnen.

Gruppenleiter*in zu werden bedeutet, den Horizont zu erweitern: Verantwortung für eine Horde Kinder zu übernehmen und in allen Lebenslagen einen kühlen Kopf zu bewahren. Aber auch, selbst zu bestimmen, das Waldjugendleben zu gestalten und sich einzubringen. Auf dem BuGruLeh wollen wir Stützen, Tipps und Tricks an die Hand geben, damit junge Waldläuferinnen und Waldläufer mit einem guten, vorbereiteten Gefühl in die Gruppen- und Horstarbeit einsteigen können.

Über Silvester werden wir gemeinsam eine Woche lang Themengebiete wie Pädagogik, Erlebnispädagogik, Recht, Gruppenstunden- und Kassenführung behandeln – aus theoretischer wie aus praktischer Perspektive. Dabei kommt Waldjugendtypisches natürlich nicht zu kurz: Bei bestem Winterwetter spielen wir wilde Spiele und erkunden die Natur rund um den schönen Gillerberg. In gemütlichen Abendrunden knüpfen wir neue Freundschaften, lernen neue Lieder kennen und erfahren Spannendes über die Geschichte der Waldjugend und der bündischen Welt. Außerdem verbringen wir zusammen eine ganz besondere Silvesternacht.

Das BuGruLeh-Leitungsteam freut sich auf Euch!

Vorbereitung

Wir wünschen uns, dass so viele Waldläuferinnen und Waldläufer wie möglich am Lehrgang teilnehmen können. Deshalb gibt es keine verpflichtete Späherpunkteanzahl als Teilnahme-Voraussetzung (das Konzept “Späherpunkte” ist nicht in allen Landesverbänden gleich weit verbreitet). Allerdings empfehlen wir gute Kenntnis der Späherprobe und von Gruppenspielen.

Nach wie vor müssen alle Teilnehmenden eine Gruppenstunde vorbereiten. Diese wird während des Lehrgangs durchgeführt. Der Inhalt sollte sich an euren eigenen Gruppenstundenerfahrungen und an der Späherprobe orientieren. Letztendlich gilt: Je mehr ihr euch in einzelnen Themenbereichen auskennt, desto besser. Je mehr Punkte ihr beherrscht, desto größer ist die Bandbreite an Angeboten für eure Gruppenkinder. Deshalb empfehlen wir besonders folgende Inhalte für die Vorbereitung auf den Lehrgang:

  • Punkt 1:   Die Aufgaben und Ziele der DWJ kennen
  • Punkt 2:   15 verschiedene Bäume und Sträucher des Waldes kennen und am Standort bestimmen
  • Punkt 12: Aufbau einer Kohte
  • Punkt 13: Beherrschung von Feuerstellen unter besonderer Berücksichtigung der Waldbrandverhütung
  • Punkt 14: Kartenkunde, Feststellen der Himmelsrichtung, 5 Sternbilder kennen
  • Punkt 21: Teilnahme an einem Erste-Hilfe-Kurs

Das Leitungsteam

Klara Zunftmeister
Alter: 26
Heimathorst und Landesverband: Freiburg (BaWü)
Liebste Süßigkeit: belgische Waffeln, selbstgebackene Plätzchen
Ich mache den Gruppenleiterlehrgang, weil ich durch meine diversen Tätigkeiten in der Waldjugend tolle Erlebnisse und Erfahrungen gemacht habe und ich nun gerne motivierte/n Waldläufer*innen dabei unterstützen möchte ihr Engagement für die Waldjugend zielgerichtet einsetzten zu können. Insbesondere freue ich mich über den stetigen Austausch mit euch und dem Leitungsteam, der für unsere Waldjugendarbeit neue Impulse und Ideen wachsen lässt.
Weitere Qualifikationen: Studium Lehramt für Werk- Haupt– und Realschule (in Arbeit); Erlebnispädagogin für Kinder- und Jugendfahrten; absolvierte FsJ ( Betreuung von Kinder und Jugendlichen mit Handicaps); Gruppenleiterin im Horst Löffingen; Horstleiterin in Freiburg; seit 2015 im Leitungsteam; seit 2016 Lehrgangsleitung; begeisterte Fahrtengängerin 🙂


Moritz
Heimathorst und Landesverband: Goch (NRW), Landeshorte NRWLiebste Süßigkeit: Schokolade, stroopwafels
Ich bin im Leitungsteam, weil junge Menschen, die zum Lehrgang kommen, eine ganze Menge Ideen und neue Anreize mitbringen, die die Waldjugend lebendig halten. Zusätzlich können wir als Leitungsteam für viele Teilnehmende neue Impulse setzen und spannende Perspektiven für das Erlebnis Waldjugend eröffnen. Diese Vielfalt begeistert mich.
Weitere Qualifikationen: Gruppenleitung in der Waldjugend Goch; mehrmals als Teamer auf dem Späherlehrgang; Betreuung offener Ferienlager der KJG; abgeschlossener Freiwilligendienst in einer armenischen Schule 2013-2014; seit 2014 im Leitungsteam, seit 2016 Lehrgangsleitung; Gitarrenspieler; Sprachen-Fan


Jörg Franz
Fahrtenname
: Tonne / Tönnchen
Alter: 73
Heimathorst und Landesverband: Altena (NRW)
Liebste Süßigkeit, die von Teilnehmern mitgebracht werden sollte:
Pralinen und Schokolade
Ich bin im Leitungsteam, weil es Spaß macht seine Erfahrungen weiterzugeben und immer wieder neu zu erleben wie sich die Jugend verändert.
Weitere Qualifikationen: Geschäftsführer der Waldjugend


Lisa Hanhart
Heimathorst und Landesverband
: Coesfeld (NRW)
Liebste Süßigkeit: Pfirsichringe
Ich bin im Leitungsteam, weil mein eigener BuGruLeh mir viele Tore und Türen in der Waldjugend- und Jugendarbeit geöffnet hat – das möchte ich gerne zurück geben. Auf dem Lehrgang möchte ich die Chance nutzen, einerseits meine eigenen Erfahrungen und Ideen weiterzugeben und andererseits durch die jungen, motivierten Teilnehmenden neue Impulse und die Vielfältigkeit der deutschlandweiten Waldjugendarbeit weiter kennenzulernen.
Weitere Qualifikationen: ehem. Gruppenleiterin und ehem. Mitglied der Horstleitung in Coesfeld; seit 2011 Teamerin auf Klassenfahrten zur Stärkung der Klassengemeinschaft; Mitglied im Referat Ausbildung


Annalena Zunftmeister
Heimathorst und Landesverband
: Löffingen (BaWü)
Liebste Süßigkeit: getrocknete Mango
Ich mache den Gruppenleiterlehrgang, weil er eine super Möglichkeit ist für Waldläuferinnen aus ganz Deutschland wichtige Fähigkeiten als Gruppenleiterin zu erlernen, sich auszutauschen, inspirieren zu lassen und neue Freundschaften zu knüpfen.
Sonstige Qualitäten: FSJ in Nordirland; Gruppen- und Horstleiterin in Löffingen (BaWü); amtierende Landesleiterin (BaWü); Referatsleitung “für Kindeswohl und gegen Machtmissbrauch”; politische Bildungsarbeit mit Kindern und Jugendlichen; Studium Politikwissenschaft und Ethnologie (in Arbeit)


Maximilian Schönung
Alter
: 26
Heimathorst und Landesverband: Haßloch (RLP)
Liebste Süßigkeit: Zimtschnecken
Ich mache den Gruppenleiterlehrgang, weil ich meine Erfahrungen als Gruppenleiter an jüngere Hortenleiter weitergeben möchte und die Teilnehmer dabei unterstützen möchte, ihren eigenen Weg als Gruppenleiter einzuschlagen.
Weitere Qualitäten: Sei es in der Biologie oder beim Reisen, ich bin immer motiviert neue Sachen zu lernen und dabei möglichst viel von der Welt zu sehen und verstehen.


Daniel
Heimathorst und Landesverband
: Goch (NRW)
Liebste Süßigkeit: Schokolade, am liebsten mit Mandeln oder Rosinen oder einfach pur.
Ich mache den Gruppenleiterlehrgang, weil ich selbst durch meinen eigenen Gruppenleiterlehrgang den Weg in die Jugendarbeit gefunden habe. Ich möchte jungen WaldläuferInnen den selben Motivationsschub geben und bin gespannt welche Eindrücke und Ideen die Lehrgangsteilnehmenden zur Jahreswende mitbringen.
Weitere Qualitäten: Teilnahme am Gruppenleiterlehrgang 2010/11; mehrfach Teamer im Späherlehrgang; mehrfach Berteuer im KJG Sommer- Ferienlager; ehem. Gruppenleiter der Waldjugend Goch; ehem. Horstleitung der Waldjugend Goch; Studium Zahnmedizin seit 2013


Theres Koeppen
Heimathorst und Landesverband
: Coesfeld (NRW)
Liebste Süßigkeit: eigentlich alles, Hauptsache süß
Ich mache den Gruppenleiterlehrgang, weil ich weiterhin aktiv in der Waldjugend sein möchte. Außderdem war mein eigener Lehrgang eine unglaublich geile Erfahrung, die ich gerne weitergeben möchte bzw. jungen Gruppenleitern*innen ermöglichen möchte.
Weitere Qualitäten: Gründung Horte (2013); ehem. Gruppenleiterin Horst Coesfeld; Erlebnispädagogin; Management- und IT-Beraterin; amtierende Bundesleiterin


Felicitas Zunftmeister
Alter
: 28
Heimathorst und Landesverband: Löffingen (BaWü)
Liebste Süßigkeit: Pfannenkuchen mit Pflaumenmarmelade (à la Petzi, falls das noch jemand ein Begriff ist ;))
Ich mache den Gruppenleiterlehrgang, weil für mich der Besuch des Lehrgangs einer der krassesten und coolsten Erfahrungen in meinem Leben gewesen ist und ich diese an die nachfolgenden Generationen weiter geben und wiederum mit meinen Wissen und Können bereichern möchte.
Weitere Qualitäten: gymnasial Lehrerin für Biologie und Chemie; ehem. Gruppenleiterin im Horst Löffingen (BaWü) und Würselen (NRW); ehem. Landesleiterin von BaWü; ehem. stellv. Bundesleiterin; seit 2016 im Leitungsteam; begeisterte Fahrtengängerin und Musikliebhaberin 😉

Infos zum aktuellem Lehrgang – 2018/2019

Wer?Waldläuferinnen und Waldläufer ab 16 Jahren
Wo?Jugendwaldheim Gillerberg, Hof Ginsberg 3 in 57271 Hilchenbach
Wann?27. Dezember 2019 bis 03. Januar 2020
Teilnehmerbeitrag?140€
Anmeldung:Schicke bis zum 10. Dezember eine Bewerbung mit einem Foto von dir ans Leitungsteam (ak.BuGruLeh@waldjugend.de). Nach einer Eingangsbestätigung folgen sobald wie möglich weitere Informationen zum Lehrgang.In der Bewerbung sollst du folgende Punkte beantworten:Wer bist du? Name, Anschrift, Alter, HobbysSeit wann bist du in der Waldjugend; Wer sind deine Gruppenleiter*innen? Aus welchem Horst kommst du?Warum bist du in der Waldjugend? Was macht dir in der Waldjugend Spaß?Welche Späherpunkte hast du bereits abgelegt?Wieso möchtest du Gruppenleiter*in werden? Wo siehst du dich in der Zukunft?Was war dein schönstes/schlimmstes Erlebnis in der Waldjugend?
Fragen?Am besten per Mail an ak.BuGruLeh@waldjugend.de

Kommentare sind geschlossen.