Arktis

2018 ist dieses Projekt im Landesverband Hamburg mit einer ersten Bildungsreise gestartet.
Auf dem Bula und in vielen Publikationen wurde darüber berichtet. Viele junge Waldläufer*innen haben danach davon geträumt, das Abenteuer einmal ebenso erleben zu können.

Corona hatte dann auch etwas Gutes: Das Förderprogramm “Aufholen nach Corona” ermöglichte uns eine zweite und dritte Reise direkt nach dem Abklingen der Winterwelle 2021 und vor der Frühjahrswelle 2022.

Vom 25.12.2021-05.01.2022 und vom 28.01.-06.02.2022 hatten insgesamt 22 Waldläufer:innen die Möglichkeit die Arktis zu erkunden. Von Hamburg ging es mit dem Zug über Stockholm nach Kiruna und einige Tage später weiter nach Abisko. Schwerpunkt der beiden Bildungsreisen war der Umgang mit fossilen Rohstoffen, die Auswirkungen der Klimakrise in der polaren und subpolaren Klimazone, sowie sanfter Tourismus und die Folgen menschlichen Einflusses auf diese besondere Region.

Damit ist unser Arktisabenteuer (vorerst) abgeschlossen, aber die vielen Eindrücke werden die Teilnehmenden noch lange begleiten. Und wer weiß, vielleicht organisiert einer der Teilnehmer in der Zukunft einmal wieder eine solche Reise? Die Region verändert sich und viele Dinge werden in fünf oder zehn Jahren sehr anders sein.

Einen Einblick in die Reisen könnt ihr in den Reiseberichten gewinnen.

Kommentare sind geschlossen.